Ordnungen

HAUSORDNUNG

1.1 Das Betreten der Tennisanlage ist nur Mitgliedern des TC Bayer Dormagen und deren Gästen gestattet. Auf Verlangen ist den Vorstandsmitgliedern, der Geschäftsführerin oder dem Platzwart der Mitgliedsausweis (Magnetsteckkarte) vorzuzeigen.
1.2 Das Clubhaus steht den Mitgliedern zu den üblichen Spielzeiten zur Verfügung. Die Öffnungszeiten sind dem Aushang zu entnehmen.
1.3 Die Bewirtschaftung des Clubraumes unterliegt einer Sonderregelung. Die Öffnungszeiten sind dem Aushang zu entnehmen. Veranstaltungen im Clubraum müssen vom Vorstand genehmigt werden. Anträge sind rechtzeitig an die Geschäftsführerin zu richten.
1.4 Das Clubhaus darf nicht mit Asche-Tennisschuhen betreten werden.
1.5 Bitte achten Sie auf Ordnung und Sauberkeit in unserer Anlage.
1.6 Die Eltern werden gebeten, die Kinder nicht unbeaufsichtigt zu lassen sowie ihren Kindern unbefugtes Spielen auf den Tennisplätzen zu untersagen.
1.7 Das Mitbringen von Hunden ist nur an der Leine gestattet. In das Clubhaus dürfen Hunde nicht mitgenommen werden. Hunde dürfen dann in den Gastronomiebereich mitgenommen werden, wenn dies ausdrücklich durch den Pächter erlaubt wurde und dadurch keine Mitglieder oder Gäste belästigt werden.
1.8 Fahrräder und sonstige Zweiräder sind in die dafür vorgesehenen Ständer zu stellen. Für den Verlust übernimmt der Club keine Haftung. Das Fahren in der Anlage ist nicht erlaubt.
1.9 Unseren Mitgliedern stehen Parkplätze zur Verfügung. Es wird gebeten, raumsparend zu parken und die Fahrzeuge möglichst nicht auf den Zufahrtsstrassen und vor der Einfahrt abzustellen. Die Zulieferanfahrt zum Clubhaus dient nur den Mitarbeitern des Vereins und der Gastronomie.
1.10 Verstöße gegen die Haus- und Spielordnung können vom Vorstand mit Spielsperre oder sonstigen vereinsdisziplinarischen Maßnahmen geahndet werden.
1.11 Die Benutzer der Tennisanlage sind für die durch sie schuldhaft verursachten Schäden haftbar.
1.12 1.12 Die Geschäftsführer(in) handelt im Auftrag des Vorstandes und achtet auf die Einhaltung der Haus- und Spielordnung. Sie ist verpflichtet, Verstöße gegen diese Ordnung dem Vorstand zu melden.

1.13

Für die Erhaltung des ordnungsgemäßen Zustandes der Anlage ist der Platzwart verantwortlich. Er achtet besonders auf die Einhaltung der Platz- und Hallenordnung.

1.14 Das Rauchen in den Tennishallen und den Vorräumen dazu sowie im gesamten Clubhaus ist verboten. 


SPIELORDNUNG

2.1 Mitglieder können Gäste mitbringen, die mit Gastkarten spielberechtigt sind. Die Gebühren für die Gastkarte kann dem Aushang entnommen werden. Die Gastkarten sind an der Clubhaustheke oder in der Geschäftsstelle erhältlich.
2.2 Gastkarten sind nicht erforderlich für vereinsfremde Spieler, die eine Trainerstunde bei einem Vereinstrainer haben. Die Abrechnung erfolgt in diesem Falle über den Trainer.
2.3 Gastkarten sind ebenfalls nicht erforderlich für Medenmannschaften oder Mitglieder fremder Vereine bei Freundschaftsturnieren.
2.4 Für Verbandsspiele wird mindestens die vom TVM vorgeschriebene Zahl von Plätzen zu Verfügung gestellt
2.5 Freundschaftsturniere müssen vom Verein genehmigt werden.
2.6 Für Freundschaftsturniere stehen 3 Plätze zur Verfügung.
2.7 Für das Mannschaftstraining werden mit Beginn der Sommersaison Trainings-plätze zur Verfügung gestellt. Anträge sind vom Mannschaftsführer/-in an die Geschäftsstelle zu richten (höchstens zwei Plätze pro Woche bis zum Ende der Verbandsspiele). Die Zuordnung erfolgt durch die Geschäftsführerin.
2.8 Alle Spieler, ob Mitglieder oder Gäste, akzeptieren die Platz- und Spielordnung mit Betreten der Anlage.
   

PLATZORDNUNG

3.1 Die Tennisplätze dürfen nur mit Tennisschuhen betreten werden.
3.2 Das Spielen ist nur mit Sportkleidung gestattet. Es wird auf die Wettspielordnung des DTB (wSpODTB) hingewiesen.
3.3 Spielberechtigt sind alle persönlich anwesenden Tennisclub Mitglieder, die mit ihren Magnetkarten ein Platz reservieren (zwei Karten für Einzel, 45 min.; vier Karten für Doppel, 60 min.)
3.4 Ist die eigene Magnetkarte nicht greifbar (z.B. vergessen), so ist an der Clubhaustheke oder in der Geschäftsstelle eine Ersatzkarte gegen Pfand erhältlich. Das Spielen mit einer fremden Magnetkarte wird in jedem Fall mit der Platzsperre des Inhabers der Magnetkarte und des unberechtigten Spielers geahndet.
3.5 Alle Plätze (M, 1 - 16) können von allen Mitgliedern gleichberechtigt belegt werden.
3.6 Die Belegung der Plätze erfolgt durch das elektronische Platzbelegungs-System.
3.7 Platzsperren sind unbedingt einzuhalten. Verstöße werden durch vereinsdisziplinarischen Maßnahmen geahndet.
3.8 Durch offizielle Vereins-Veranstaltungen wie Medenspiele, Trainingszeiten, etc. kann die Platzbelegung eingeschränkt werden.
3.9 Die Plätze sind nach Spielende komplett abzuziehen und die Linien zu säubern.
3.10 Im Sinne von "Fair-Play" hat vor einer Ablösung die Belegung freier Plätze zu erfolgen.
3.11 Erfolgt eine Ablösung, so haben die bisherigen Spieler das laufende Spiel sofort abzubrechen und den Platz abzuziehen sowie die Linien zu säubern.
3.12 Den Anordnungen des Platzwartes, die dieser im Auftrag des Vorstandes vornimmt, ist nachzukommen. Dies gilt insbesondere hinsichtlich Bespielbarkeit des Platzes.
3.13 Sollten technische Mängel (z.B. Beschädigungen, Defekte) erkennbar sein, so ist dies unverzüglich zu melden.
3.14 Bei Missbrauch behält sich der Vorstand vor, Platzsperren auszusprechen.