Home
images/slider.jpg

NEWS

Unter der Sonne Italiens - Alassio 2016

(15.06.2016)

 Mit Rekordbeteiligung waren wieder einige Mitglieder für eine Woche in Alassio zur Saisonvorbereitung...

 

 

 

 

 

 NEWS

Unter der Sonne Italiens - Alassio 2016

(15.06.2016)
 

16 Teilnehmer/innen, davon 14 Aktive hatten sich bei Trainer Dietmar Stempian zu den alljährlich stattfindenden Alassio Classic Open angemeldet, so dass diesmal vier Plätze im noblen Hanbury-Club gebucht werden mussten, um die Beteiligten angemessen zu beschäftigen. Wie immer standen dabei die Varianten Einzel/Doppel/Training auf dem Programm.

Als besonderen Gag hatte sich Dietmar ausgedacht, im Doppel die Ehepaare gegeneinander antreten zu lassen. Das war nun aufgrund der Zusammensetzung der Gruppe nicht immer möglich, so dass sogenannte „Zweckgemeinschaften“ gebildet wurden. Die originellste „Paarung“ gaben dabei mit Abstand (T)rudi Kauth/Michael Künzel ab.

Ob dieser Spielmodus den Beteiligten aufs Gemüt schlug – man weiß es nicht: Jedenfalls wurde die Gruppe am ersten Spieltag von einem geheimnisvollen Virus befallen, das bei den Betroffenen zu diversen Ausfällen führte und einige Mitspieler vorübergehend außer Gefecht setzte. An dem herrlichen Wetter und der wie gewohnt hervorragenden Versorgung im Spielerhotel Savoia, wo das diesjährige „Digestivo“-Angebot alles bisher dagewesene in den Schatten stellte, kann es jedenfalls nicht gelegen haben….

Somit wurde das Tennisprogramm ordentlich durcheinander gewirbelt und die Ermittlung der Sieger für Dietmar zu einer nie dagewesenen Herausforderung. Für seine Mühe wurde er mit dem neuesten Outfit des Hanbury-Club in den Wimbledon-Farben lila/grün belohnt.

Glücklicherweise waren am Ende der Woche alle wieder an Bord, nur Marion Zachejas Arm wollte partout nicht mehr mitspielen. Das tat der traditionellen Siegesfeier im Stammlokal „La Vela“ jedoch keinen Abbruch, so dass folgende Teilnehmer/innen ihre „Pokale“ in Empfang nehmen konnten:

 

Im „Ehepaar“-Doppel siegten Marion und Manni Zacheja vor Michelle Carlier/Gerd Dieris und Michael Künzel/(T)rudi Kauth.

Im Champions-Tiebreak gab es das engste Ergebnis aller Zeiten: Erster und damit Alassio-Sieger 2016 wurde Manni Zacheja mit 127:43, den 2. Platz erreichte Michael Künzel mit 127:47 vor Hans-Dietrich Heimes mit 127:59 Punkten!

Während der Champions-Tiebreak-Spiele kam es zu einer Begegnung der besonderen Art. Plötzlich flog eine Drohne über die Anlage und machte ausgerechnet Fotos von dem Platz, auf dem der Stellvertretende Vorsitzende Manni Z. gegen die Seniorenbeauftragte Heidi D. spielte. Selbst mit extrem hohen Lobs – nicht gerade eine Spezialität der beiden Akteure – ließ sich das Flugobjekt nicht vertreiben. 

Es besteht der dringende Verdacht der Fernüberwachung durch unseren Clubchef Eugen V., vermutlich aus Frust, da er aus Termingründen nicht mitkommen konnte.

Alles in allem haben wir eine wunderschöne Woche an der ligurischen Küste genossen. Da es diesmal keine Regenunterbrechungen gab, konnte der spielfreie Mittwoch zu Ausflügen in die Umgebung genutzt werden. (hd)